Skip to main content

Ikea Myrbacka Latexmatratze Test & Erfahrungen

Die Myrbacka Latexmatratze eignet sich vor allem für Personen, die es bevorzugen auf einer mittelfesten Schlafunterlage zu schlafen. Bei der Myrbacka ist es nicht möglich einen individuellen Härte- bzw. Festigkeitsgrad zu wählen, da Ikea diese Matratze nur als „Mittelfest“ anbietet.  Die Matratze soll laut Hersteller einen guten Liegekomfort aufweisen und sehr atmungsaktiv sein. Dem sind wir einmal genau nachgegangen.

Ikea Myrbacka Latex Matratze Übersicht: 

  • Matratzenart: Latexmatratze
  • Raumgewicht: Synthetischer Latex, hochelastischer Polyether (Kaltschaum) 35 kg/m³
  • Matratzenhöhe: 26 cm
  • Gewicht bei 90x200cm: 24,90 kg
  • Unterlage: Die Matratze ist mit fast allen gängigen Lattenrosten kombinierbar. Zudem bietet der Hersteller auch selbst einen geeigneten Lattenrost an. Durch die hohe Höhe ist die Matratze auch für Boxspringbetten geeignet.

 

Aufbau der Myrbacka Latex Matratze

Die Latexmatratze Myrbacka weist eine großzügige Höhe von 26 cm auf und ist mit einem Gewicht von knapp 25 kg zwar kein Leichtgewicht, aber kann dennoch gut bewegt werden. Der Hersteller nutzt für die Produktion der Matratze ausschließlich hochwertige Materialien. Für ein angenehmes Liegegefühl sorgt die Extraschicht aus Komfortmaterial, das aus einer Polyesterwattierung besteht.  Zugleich sorgt diese auch für eine gute Feuchtigkeitsregulierung.

Um genau zu sein, ist der Latexkern aus einem hoch-elastischem Polyether in zwei verschiedenen Qualitäten hergestellt. Der Matratzendrell weist einen hohen Baumwollanteil auf, wodurch ein behagliches Schlafgefühl erzeugt wird. Der Bezug, der aus 64 % Polyester und 36 % Baumwolle gefertigt ist, ist abnehmbar und kann in der Waschmaschine bei 60 Grad gewaschen werden.  Aufgrund eines Lammwollanteils von 100 % ist diese Matratze nicht für Allergiker geeignet.

Liegekomfort und Liegeeigenschaften der Myrbacka Latexmatratze Matratze

Die Ikea Myrbacka verfügt über einen Latexkern mit einem recht hohen Härtegrad und aus diesem Grund ist diese Matratze auch für schwerere Menschen geeignet.  Zudem sorgt der qualitativ hochwertige Latexkern auch für eine sehr gute Langlebigkeit der Matratze. Bei einer  Gesamthöhe von rund 26 cm fällt der größte Teil der extrastarken Komfortschicht zu, womit die Myrbacka eine sehr gute Liegequalität aufweist. Vor allem viel im Test auf, dass die Latexmatratze fünf unterschiedliche Liegezonen aufweist und das ist bei einer Latexmatratze keinesfalls selbstverständlich.

Aufgrund dieser Liegezonen kann der Körper des Schlafenden an den wichtigen Punkten etwas einsinken und wird dabei zuverlässig unterstützt. Doch im Vergleich zu anderen Matratzen dieser Art (Premium-Modelle) überzeugt die Myrbacka Latexmatratze nur befriedigend. Doch im Vergleich zum Preisniveau hält die Ikea Myrbacka mit. Wird ein Blick auf das Schlafklima und die Haltbarkeit der Matratze geworfen, so macht sie in diesem Bezug einen guten Gesamteindruck.

Generell ist die Myrbacka Latex Matratze von Ikea ein Produkt für alle Schlaftypen, also Seiten-, Bauch- und Rückenschläfern. Da es sich um eine mittelfeste Matratze handelt, ist sie hauptsächlich für normalgewichtige Schläfer empfehlenswert.

Die Myrbacka Latexmatratze wird vom Hersteller in nur einem einzigen Härte- bzw. Festigkeitsgrad angeboten: mittelfest.

Vorteile

  • Die Matratze bietet aufgrund des hervorragenden Matratzendrells ein gutes Schlafklima.
  • Unüblich für eine Latexmatratze, aber dennoch weist sie fünf Liegezonen auf, wodurch sie sich dem Körper perfekt anpasst.
  • Durch den hochwertigen Latexkern weist sie eine sehr gute Langlebigkeit auf.
  • Geeignet für alle gängigen Lattenroste, wodurch das Schlafklima sehr gut ausfällt

 

Nachteile

  • Die Matratze wirkt straff, aber ist ein wenig unflexibel.
  • Die Matratze ist ziemlich schwer.

 

Preis-Leistungs-Verhältnis der Myrbacka Latex Matratze

Das schwedische Möbelhaus bietet die Myrbacka Latexmatratze zu einem günstigen Discounter-Preis an und an diesen orientieren sich mittlerweile auch andere Händler. Aber hier ist zu beachten, dass die Ikea Myrbacka Latexmatratze ein Produkt ist, das in der Regeln von allen anderen Herstellern zu einem wesentlich höheren Preis angeboten wird, im Vergleich zu den Kaltschaum- und Federnkernmatratzen. Die Myrbacka ist in der Preiskategorie einer guten Federnkernmatratze einzureihen und somit ist hier ohne Zweifel von einem guten Preis-Leistungs-Verhältnis zu sprechen. Die Schweden verfolgen auf jeden Fall ihre eigene Preispolitik, die der Kunde bereits von den restlichen Möbeln gewohnt sind.

Stiftung Warentest Test der Myrbacka Latex Matratze

Im Test der Stiftung Warentest hat die Myrbacka Latex Matratze mit „befriedigend“ abgeschnitten.  Erschienen ist die Bewertung (2,6) in der Ausgabe August 2014, wobei der Bezug der Matratze mit sehr gut (1,5) abgeschnitten hat und das Schlafklima mit gut (2,4). Doch das Ergebnis der Stiftung Warentest sollte nicht überbewertet werden, denn eine solche Bewertung hat die Matratze nicht verdient unserer Ansicht nach.

Test-Fazit zur Myrbacka Latex Matratze  

Ikea bietet die Myrbacka Latex Matratze zu einem sensationell günstigen Preis an und das steht in unserem Fazit im Vordergrund. Zudem verfügt die Matratze über fünf Liegezonen und das ist für eine Latexmatratze doch eher bemerkenswert. Dazu kommt, dass sie der Gesundheit dient, durch den hervorragenden Bezug, der abnehm- und waschbar ist.

Für einige wird die Myrbacka eher ein Gästematratze darstellen und andere werden sich auf der Matratze sehr wohlfühlen und diese dauerhaft nutzen. Doch für ihren sehr günstigen Preis bietet die Myrbacka Latexmatratze einen guten Liegekomfort und passt sich dem Körper ideal an. Zudem sorgt sie auch für eine gute Feuchtigkeitsregulierung. Vom Hersteller ist die Myrbacka Latex Matratze als mittelfest eingestuft. Letztendlich ist die Myrbacka Latex Matratze ein anpassungsfähiges und vor allem günstiges Modell und somit kann hier eine Kaufempfehlung ausgesprochen werden.


Ähnliche Beiträge


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *